New PDF release: Lokale IgG-Produktion im Liquor bei multipler Sklerose

By Priv.-Doz. Dr. med. Hayo Ihnken Schipper (auth.)

ISBN-10: 3642737056

ISBN-13: 9783642737053

ISBN-10: 3642737064

ISBN-13: 9783642737060

Show description

Read or Download Lokale IgG-Produktion im Liquor bei multipler Sklerose PDF

Similar neurology books

Read e-book online Macro Roles for MicroRNAs in the Life and Death of Neurons PDF

The invention of microRNAs has published an unforeseen and impressive extra point of good tuning of the genome and the way genes are used many times in numerous mixtures to generate the complexity that underlies for example the mind. because the preliminary reports played in C. elegans, we've got long gone a much technique to start to know how microRNA pathways may have an impression on well-being and disorder in human.

Download PDF by Icon Health Publications: Hydrocephalus - A Medical Dictionary, Bibliography, and

It is a 3-in-1 reference ebook. It offers an entire clinical dictionary protecting 1000s of phrases and expressions with regards to hydrocephalus. It additionally provides large lists of bibliographic citations. ultimately, it presents details to clients on the best way to replace their wisdom utilizing a number of web assets.

Extra resources for Lokale IgG-Produktion im Liquor bei multipler Sklerose

Example text

Hierbei erwies sich, daß bei 15 (einem Drittel) der Patienten zwischenzeitlich Veränderungen aufgetreten waren. Diese Patienten zeigten mehrheitlich schubförmige (n = 10), zum geringeren Anteil auch sekundär chronisch progrediente (n = 5) Verlaufsformen. Die Veränderungen bestanden zum geringeren Teil im allmählichen Verschwinden einzelner Banden; überwiegend waren aber im Verlauf neue Banden dazugekommen (zwischen 1 und 9, im Mittel 4), so daß eine Verringerung der absoluten Bandenzahl nirgendwo beobachtet wurde.

Unterschiedliche Durchschnittswerte der Schrankendurchlässigkeit haben. Dabei wird deutlich, daß alle vier wiedergegebenen Berechnungsarten in den ersten drei Untergruppen (die ja identische Albumin-Quotienten haben) weitgehend übereinstimmen (Fettdruck in Tabelle 5). Demgegenüber steigt der IgG-Index in der Untergruppe der Patienten mit Erkrankungsdauer > 15 Jahre nicht (wie bei den anderen Formeln); statt dessen fällt er und weist eine deutlich höhere Anzahl von "Normalbefunden" auf. Hier liegt offenbar eine strukturelle Schwäche des Index im Übergangsbereich zur Schrankenstörung vor: die Steigung ist unangemessen steil.

S. s. s. s. s. s. s. s. s. s. s. s. s. s. s. s. s. s. 35 Tabelle 7. Zweifaktorielle Varianzanalyse: Einfluß der beiden Variablen "Krankheitsdauer" und "Verlaufsform" auf die Liquorparameter. Signifikante Unterschiede bestehen bei den verschiedenen Verlaufsformen in bezug auf die Zellzahl, insbesondere zuungunsten der primär chronisch progredienten (PCp). Der mäßige Abfall der Zellzahl mit der Krankheitsdauer erreicht wiederum kein Signiflkanzniveau, ebensowenig der geringe Anstieg der Schrankendurchlässigkeil.

Download PDF sample

Lokale IgG-Produktion im Liquor bei multipler Sklerose by Priv.-Doz. Dr. med. Hayo Ihnken Schipper (auth.)


by John
4.5

Rated 4.00 of 5 – based on 15 votes