Read e-book online Funktionsstörungen und funktionelle Störungen PDF

By E. Biesinger, Heinrich Iro

ISBN-10: 3540200290

ISBN-13: 9783540200291

Für Sie auf den Punkt gebracht, was once im Fach diskutiert wird. Schwerpunktthema der HNO-Praxis heute 24 sind Funktionsstörungen und funktionelle Störungen:

Sialorrhoe und Xerostomie,

das Burning-mouth-Syndrom,

die subjektive Seite der Dysphonie,

der vertebragene Schwindel,

Riechstörungen,

die kraniomandibuläre Dysfunktion.

die vasomotorische Rhinopathie.

Informieren Sie sich über

- die Einsatzmöglichkeiten von Botulinumtoxin in der HNO-Heilkunde.

Auch dieser Band wieder mit Fragensammlung zur Selbstkontrolle und Themenverzeichnis der bisher erschienen Bände.

HNO-Praxis heute - die Reihe für praxisbezogene castle- und Weiterbildung.

Show description

Read Online or Download Funktionsstörungen und funktionelle Störungen PDF

Similar neurology books

Get Macro Roles for MicroRNAs in the Life and Death of Neurons PDF

The invention of microRNAs has published an unforeseen and incredible extra point of excellent tuning of the genome and the way genes are used repeatedly in numerous mixtures to generate the complexity that underlies for example the mind. because the preliminary reports played in C. elegans, now we have long gone a much solution to start to know the way microRNA pathways may have an effect on overall healthiness and affliction in human.

New PDF release: Hydrocephalus - A Medical Dictionary, Bibliography, and

This can be a 3-in-1 reference publication. It offers an entire clinical dictionary protecting enormous quantities of phrases and expressions when it comes to hydrocephalus. It additionally provides large lists of bibliographic citations. ultimately, it offers details to clients on how one can replace their wisdom utilizing a number of net assets.

Extra resources for Funktionsstörungen und funktionelle Störungen

Example text

Auch beim mit einer mikrozytär-hypochromen Anämie einhergehenden Eisenmangel kann ein Mundschleimhautbrennen auftreten. Die Zunge ist übermäßig rot (»feuerrot«) und weist ebenfalls einen Verlust der Verhornung und eine Rarefizierung der Papillae filiformes auf. Auch die übrigen Schleimhäute weisen Atrophiezeichen auf; am Ösophagus kann es zu sog. »Webs« kommen (Paterson-Kelly-Syndrom). Die häufig bei der Eisenmangelanämie ebenfalls als typisch angeführte Cheilitis angularis (»Faulecken«) kann auch bei anderen Krankheitsbildern vorkommen und ist demnach als nicht pathognomonisch anzusehen.

Nunn JH (2000) Drooling: review of the literature an proposals for management. J Oral Rehabil 27: 735–743 62. O’Connell AC, Baccaglini L, Fox PC, O’Connell BC, Kenshalo D, Oweisy H, Hoque AT, Sun D, Herscher LL, Braddon VR, Delporte C, Baum BJ (1999) Safety and efficacy of adenovirus-mediated transfer of the human aquaporin-1 cDNA to irradiated parotid glands of nonhuman primates. Cancer Gene Ther 6: 505–513 63. Özgenel GY, Özcan M (2002) Bilateral parotid-duct diversion using autologous vein grafts for the management of chronic drooling in cerebral palsy.

Unten). Eine wichtige Ursache eines chronischen Schleimhautbrennens sind postradiogene Veränderungen nach Strahlentherapie von Kopf-HalsTumoren. Durch die Einwirkung ionisierender Strahlen kommt es zu einem Funktionsverlust der Speicheldrüsen mit konsekutiver Reduktion ihrer Sekretionsleistung. Die Feuchte der Schleimhäute hängt hierbei vor allem von der Funktion der kleinen Speicheldrüsen ab. Das Ausmaß der Speicheldrüsenfunktionsstörung korreliert mit dem bestrahlten Volumen, der applizierten Dosis und dem Fraktionierungsmuster.

Download PDF sample

Funktionsstörungen und funktionelle Störungen by E. Biesinger, Heinrich Iro


by Daniel
4.0

Rated 4.02 of 5 – based on 13 votes